Ist Patriotismus mit Krishna-Bewusstsein vereinbar?

Paramshreya Dasa’s erster Versuch das Thema “Patriotismus” im Lichte des Krishna-Bewusstseins zu beleuchten. Ist Patriotismus ein natürliches Gefühl, das nicht völlig ausgelöscht werden kann, ähnlich wie das Zugehörigkeitsgefühl zu unserer Familie? Wenn ja, wie erheben wir dieses Gefühl auf die Ebene der Erscheinungsweise der Tugend? Und wie verbinden wir es sogar mit dem Krishna-Bewusstsein? Weitere Versuche, dieses Thema zu verstehen und zu erklären, sollen noch folgen. Für weitere Meinungen, bitte Kommentare senden!

Ausklangsmusik: “Manasa Deha Geha” von HH Bhakti Charu Swami

Direkter MP3-Download

GSG#7 – Grabscher, Bahnhof und Bhagavad-gita


Besprochen wird hier:
– Die Silvesternacht und der Informationskrieg
– Wenn Frauen um Hilfe rufen, muss die Gesellschaft reagieren
– Arjuna weist in der Bhagavad-gita auf die Wichtigkeit hin, dass Frauen beschützt werden müssen
– Die Natur hat es eingerichtet, dass der Anteil von weiblichen Wesen dem der männlichen Wesen gleichkommt.
– Gruppenvergewaltigung in Indien als Folge einer unausgeglichenen Geschlechterpräsenz
– Mein brahmanischer Rat an die Bundesregierung

Friedensrede auf Hamburger Mahnwache

Am 11. August 2014 wurde Paramshreya Dasa (Phillip Trier Rabe) für eine Rede bei der Friedensmahnwache in Hamburg eingeladen. In seinem 13minütigen Vortrag erzählte er eine lehrreiche Geschichte aus Manhattan, wo ein Indianer im lauten New Yorker Stadtlärm eine Grille zirpen hören konnte. Außerdem präsentierte er erstmals handfeste historische Belege zu Leo Tolstois Aussage “Solange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben”.

140715-hh-mahnwache

Phillip Trier Rabe posiert mit Robin, einer der Organisatoren der Hamburger Friedensmahnwache.

Energieeffizienter gierig sein?

Download (13,9 MB) | Sprecher: Krishna Chaitanya, Paramshreya Dasa

vx020-energier-600Energieeffizienter gierig sein?

Sparen, sparen ohne Bescheidenheit – Das Problem ist nicht mangelnde Energieeffizienz, sondern die Unbezähmtheit unserer Gier. Ausschnitt aus einem Waldspaziergang.

 

Montagsdemo, Konsum und Ausbruch des Ersten Weltfriedens

Download (13,9 MB) | Sprecher: Susanne Panstingl, Paramshreya Dasa

vx018-dvarakaMontagsdemo, Konsum und Ausbruch des Ersten Weltfriedens

Es gibt das Sprichwort: “Nur weil du kein Interesse an Politik hast, bedeutet dies noch lange nicht, dass die Politik kein Interesse an dir hat.” [1]

Am Ende ist es der kleine Bürger, der Gen-manipulierte Lebensmittel essen, privatisiertes Wasser kaufen und für die Machtinteressen anderer in den Krieg ziehen muss.

Ich war schon immer ein politischer Mensch, also jemand, der sich für Politik interessiert hat. Warum auch nicht? Das griechische Wort Polis bedeutet ein Zusammenschluss von Menschen, die in einem Stadtstaat organisiert zusammen leben. Tun wir das nicht alle? Dass sich manche Menschen überhaupt nicht für Politik interessieren, also Null, das war mir schon immer ein Rätsel.

Politik ist die Frage, was die beste Art des Zusammenlebens, des Regierens, der Aufgabenverteilung und der verschiedenen Verantwortungsbereiche ist. Darüber hat die Menschheit bereits seit ihrem Bestehen diskutiert und auch allerhand gewagte Experimente durchgeführt. Auch die jahrtausendalten Sanskrittexte der Veden haben sich viel zum Thema Politik geäußert. Besonders diese Meinung interessiert mich als Anhänger der altindischen Krishna-Tradition, und auch, wie sie auf die heutige Zeit zu übertragen ist. […]

Den gesamten Text findet man auf unserer Gour-Ni-Times Website

Bespitzelung, Privatsphäre und die Freiheit der Seele

Download (25,3 MB) | Sprecher: Paramshreya Dasa, Krishna Chaitanya Dasa, Markus Herzenston

vx011-snowdenGour-Ni-Times über den Fall Edward Snowden

Krishna, der als Überseele im Herzen aller Lebewesen weilt, respektiert die Freiheit aller Seelen. Obwohl Er alles weiß, was wir denken, fühlen und machen, überlässt Er es uns, so zu denken und zu handeln, wie wir es möchten. Durch das universale Gesetz des Karma empfangen wir lediglich die entsprechenden guten und schlechten Früchte unserer eigenen Handlungen – doch Krishna mischt sich nicht in unser Denken und Handeln ein! Würde die NSA ebenso liberal auf unsere Freiheit Rücksicht nehmen? Kaum vorzustellen, dass ein Staat Milliarden von US-Dollar in eine Datenüberwachung hineinsteckt, nur um völlig unbeteiligt zuzuschauen. Weiterlesen

Politik im Krishna-Bewusstsein

Download (39,4 MB) | Sprecher: Paramshreya Dasa

vx000-null-folgeWie wir das ganz große Ziel nicht aus den Augen verlieren

Langsam verliere ich den Überblick. Gegen Monsanto, gegen Chemtrails, Atomkraft-nein-danke – das ganze Jahr über könnte man jeden Tag an einer anderen Demonstration teilnehmen. Auch könnte man den ganzen Tag Hunderte von Petitionen unterschreiben oder gar eine Partei gründen. Viel Zeit und Energie bleibt da für das Krishna-Bewusstsein nicht mehr. Und dabei hat doch gerade das Krishna-Bewusstsein ein so mächtiges politisches Programm, mit welchem alle Probleme auf dieser Welt mit einem Streich gelöst werden könnten! Denn nur wenn wir materielle Probleme auf der spirituellen Ebene lösen, können wir Erfolg haben.

00:00:00 Begegnung mit einem Moslem
00:03:26 Man sollte seine Stimme erheben, statt sie in einer Wahlurne zu begraben
00:05:00 Brief von Srila Prabhupada an Satsvarupa
00:16:58 So viele politische Agendas…!
00:23:16 Bedingsloses Grundeinkommen sollte für Krishna ausgegeben werden
00:25:34 Materielle Probleme können auf längere Sicht nicht mit materiellen Methoden gelost werden
00:29:58 Die Friedensformel der Bhagavad-gita
00:31:15 Das politische Programm Sri Chaitanyas in der Praxis
00:35:16 Fragen, Antworten, Horst Seehofer sagt ausnahmsweise mal die Wahrheit

Der Pferdefleischskandal

Download (4,1 MB) | Sprecher: Shivatma Dasa, Paramshreya Dasa

vx004-pferdefleischskandalShivatma Dasa wird von Paramshreya Dasa (P.T.Rabe) über den Pferdefleischskandal befragt. Haben die Menschen Angst, dass sie versehentlich vielleicht sogar ihren kleinen Schmusepudel aufessen und es nicht einmal merken? Gibt es moralisch gesehen einen Unterschied, ob ich ein Pferd oder eine Kuh esse? Warum kann der Mensch nicht mehr unterscheiden, was als Nahrung legitim ist und was nicht? Weiterlesen

Vergiftet, Vergewaltigt, Verzehrt! Schrott-Nahrung aus Massentierhaltung


Den Fortschritt unserer Zivilisation messen wir häufig am Wirtschaftswachstum. Dass wir dabei auf Kosten anderer Lebewesen vor keiner Greueltat zurückschrecken, zeigt sich am Beispiel der Kuh-Vergewaltigungen unserer “modernen” Gesellschaft. Massentierhaltung ist eine Folter ohnegleichen und resultiert in einer frankenstein’schen Qualität der Nahrung. In der vedischen Kultur vor tausenden Jahren war das anders. Da wurden Tiere als göttliches Geschenk geachtet und wertgeschätzt. Man kann tatsächlich gesunde Milch von glücklichen Kühen trinken, wenn man die Tiere mit Liebe und Respekt behandelt. Wie das geht, erklärt Prithu Dasa im Krishna Tempel Berlin. Mehr Videos von Prithu Prabhu auf http://dhira-vision.de/veda-tv

* * * * * * * * *

Dieses Angebot ist mit viel Zeit und Energie verbunden. Unterstützen Sie Vedavox!
Vielen Dank sagt der GOUR-NI-TIMES Freundeskreis e.V. (Gemeinnütziger Verein)